telephone-icon
+49 221 788 785 50

Der Große Medienrecht-Summit 2015: Rechteklärung in Film und TV

Der Rechteklärung im Rahmen der Entwicklung und Herstellung von Filmen oder Fernsehproduktionen kommt eine zunehmend größere Bedeutung zu, und die richtige strategische Vorgehensweise sowie entsprechende Risikoanalysen sind unerlässlich. Nach einem einführenden Überblick zur Problematik der Rechteklärung wurden anhand praktischer Beispiele insbesondere die Schrankenbestimmungen des Urheberrechts, das Persönlichkeitsrecht sowie die markenrechtlichen Implikationen praxisnah und verständlich dargestellt. Der Workshop richtete sich vor allem an Produzenten von Film- und TV-Produktionen sowie an Justitiare und Mitarbeiter in Rechtsabteilungen.

Moderation

Dr. Martin Diesbach, SKW Schwarz Rechtsanwälte

15:00-15:30 Uhr Uhr • Rights Clearance. An Art, Not Science

Dr. Martin Diesbach, SKW Schwarz Rechtsanwälte, München

15.30 – 16.00 Uhr Uhr • Rechteklärung und urheberrechtliche Schranken

Fabian Hartmann mag. iur., SKW Schwarz Rechtsanwälte, Hamburg

16.30 – 17.00 Uhr Uhr • Persönlichkeitsrecht. Grundzüge, Grenzen und aktuelle Rechtsprechung

Dr. Ulrich Fuchs, SKW Schwarz Rechtsanwälte, München

17.00 – 17.30 Uhr Uhr • No Logo? Marken, Titel und Unternehmenskennzeichen in Filmen

Jens Borchardt, LL.M., SKW Schwarz Rechtsanwälte, Hamburg

Anschrift des Teilnehmers

FrauHerr

Abweichende Rechnungsadresse

Ja
Kostenpflichtige Anmeldung

Wann

24. November 2015
15:00

Wo

Hochschule für bildende Künste
Lerchenfeld 2
Hamburg
Germany