telephone-icon
+49 221 788 785 50

Der Große Serien-Summit 2016. Trends und Tendenzen im fiktionalen Erzählen

Ein Workshop-Event von Film- und Medienstiftung NRW, SKW Schwarz Rechtsanwälte, MMC Studios Köln und HMR International in Kooperation mit dem ZDF

High-End Series. Legal and Financing Framework

Die Finanzierung und rechtliche Strukturierung von Serienproduktionen wird zunehmend komplexer. SKW Schwarz Rechtsanwälte wird bei dem Workshop-Event neben der Vorstellung von regionalen, nationalen und internationalen Fördermöglichkeiten für Serienproduktionen einen Schwerpunkt auf die Auswertung von VoD-Rechten legen, die zu einem wichtigen Faktor der Wertschöpfungskette einer Serie geworden sind. Nicht selten geraten dabei Produzenten in ein Spannungsverhältnis zwischen widerstreitenden Anforderungen von Sendern, Plattformen und Vertrieben. Wie sieht das komplexe Vertragsgeflecht aus? Wie funktioniert „Windowing“? Wie werden durch „Holdbacks“ und „Black Periods“ exklusive Auswertungsfenster geschaffen? Und welche Herausforderungen entstehen daraus für die Gestaltung und Verhandlung der Finanzierungs- und Vertragsstruktur einer Serienproduktion?

Abschlusspanel beim Workshop-Event “High-End Series: Legal and Financing Framework”

Deutschland-Premiere. “MODUS”
Sweden’s Next Big Nordic Noir

In Kooperation mit dem ZDF
TV-Serie, eine Ko-Produktion von ZDF, TV4, Nadcon Film und Miso Film Sweden – Produktionsteam anwesend!
In der verschneiten Weihnachtszeit Schwedens gerät die Psychologin und Profilerin Inger Johanne Vik unerwartet mit ihrer autistischen Tochter in die Ermittlungen verschiedener Todesfälle. Sie trifft auf den Stockholmer Ermittler Ingvar Nyman, der versucht, die Morde aufzuklären.

 

Torsten Zarges im Gespräch mit Wolfgang Feindt (ZDF, Mainz), Prof. Dr. Peter Nadermann (Nadcon Film, Köln) und Sandra Harms (Miso Film, Stockholm) nach der Deutschland-Premiere von „MODUS“.

In Stockholm tauchen immer mehr Leichen auf, deren Todesursachen variieren – schon bald entdeckt Inger Johanne ein Muster. MODUS geht über die Grenzen eines gewöhnlichen Kriminalfalls hinaus, und bietet außergewöhnliche Krimi-Unterhaltung angereichert mit politischen, religiösen und menschenrechtlichen Elementen. Ab Herbst 2016 im ZDF.

Der Große Serien-Summit. Trends und Tendenzen im fiktionalen Erzählen

Francesco Capurro, Co-Production Forum Coordinator, Séries Mania, Paris

Internationale Erfolgs-Serien begeistern mehr denn je – und das rund um die Welt und auf allen Plattformen. Noch nie war das Angebot so vielfältig und noch nie gab es so viele internationale Koproduktionen. Aber der Markt für TV-Serien und Fiction ist hart umkämpft. Alle sind auf der Suche nach dem „next big thing“. Doch es gibt auch eine Kehrseite der Medaille: Besonders in Deutschland mussten Sender und Produzenten bereits schmerzliche Rückschläge in Sachen Serie erleiden. Bei unserem Großen Serien-Summit versuchen wir der Frage auf den Grund zu gehen, was gutes serielles Erzählen international ausmacht und wie man das Wissen darum in Deutschland effektiv umsetzen kann.

Alle Bilder in einer Galerie:

Moderation

Torsten Zarges, Chefreporter, DWDL.de, Köln

15.15 – 15.45 Uhr Uhr • Keynote - Public Funding: Überblick über regionale, nationale und internationale Fördermöglichkeiten für Serienproduktionen

Serienproduktionen
Elisabeth Noltenius, LL.M., SKW Schwarz Rechtsanwälte, München

15.45 – 16.30 Uhr Uhr • Keynote - VoD-Rechte, Windowing, Black Period & Co.: Rechtliche Herausforderungen bei der Gestaltung der Finanzierungs- und Vertragsstruktur von Serienproduktionen

Dr. Andreas Bareiss, SKW Schwarz Rechtsanwälte, Berlin/München

16.30 – 17.00 Uhr Uhr • Kaffeepause

17.00 – 18.00 Uhr, Uhr • Abschlusspanel

Deutsche Serien: Bestandsaufnahme und Ausblick
Moderation: Dr. Andreas Bareiss, SKW Schwarz Rechtsanwälte, Berlin/München
Christina Bentlage, Leitung Förderung, Film- und Medienstiftung NRW, Düsseldorf
Elisabeth Noltenius, LL.M., SKW Schwarz Rechtanwälte, München
Moritz Herzogenberg, Development & International Co-Productions, Beta Film, Oberhaching
Prof. Dr. Peter Nadermann, Geschäftsführer, Nadcon Film, Köln
Thomas von Hennet, Vice President Co-Production Drama & Factual, ProSiebenSat.1 Media AG, Unterföhring

ab 20 Uhr Uhr • Deutschland-Premiere „MODUS“ Sweden’s Next Big Nordic Noir

In der verschneiten Weihnachtszeit Schwedens gerät die Psychologin und Profilerin Inger Johanne Vik unerwartet mit ihrer autistischen Tochter in die Ermittlungen verschiedener Todesfälle. Sie trifft auf den Stockholmer Ermittler Ingvar Nyman, der versucht, die Morde aufzuklären. In Stockholm tauchen immer mehr Leichen auf, deren Todesursachen variieren – schon bald entdeckt Inger Johanne ein Muster. MODUS geht über die Grenzen eines gewöhnlichen Kriminalfalls hinaus, und bietet außergewöhnliche Krimi-

10 Uhr Uhr • Begrüßung

Petra Müller, Geschäftsführerin, Film- und Medienstiftung NRW, Düsseldorf

10.15 – 11.00 Uhr Uhr • Keynote

“Séries Mania”. Trends and Tendencies in Drama Series Around Europe
Francesco Capurro, Co-Production Forum Coordinator, Séries Mania, Paris

11.00 – 11.45 Uhr Uhr • Case Study “Modus”. Sweden’s Next Big “Nordic

Sandra Harms, Producer, Miso Film, Stockholm

11.45 – 12.15 Uhr Uhr • Kaffeepause

12.15 – 13.00 Uhr Uhr • Case Study

“London Spy”. A British Spy-Thriller with a Twist
Guy Heeley, Founder & Producer, Shoebox TV, London

13.00 – 14.00 Uhr Uhr • Mittagspause

14.00 – 14.30 Uhr Uhr • Case Study

“The Last Panthers”. Creating an International Thriller-Series
Peter Carlton, CEO & Producer, Warp Films, London

14.30 – 15.00 Uhr, Uhr • Case Study

From “Red Band Society” to “I Know Who You Are”. International Drama Series from Spain
Ivan Diaz, Head of International Division, Filmax International, Barcelona

15.00 – 15.30 Uhr, Uhr • Case Study

“Beau Séjour”. Belgium’s New Approach to the Whodunit
Bert Van Dael, Co-Writer and Co-Creator, deMENSEN, Brussels
Pieter Van Huyck, Head of Fiction, deMENSEN, Brussels

15.30 – 16.00 Uhr Uhr • Kaffeepause

16.00 – 17.00 Uhr Uhr • Abschlusspanel

The Revolution Will Be Televised. Die deutsche Serie im internationalen Kontext
Sabine de Mardt, Director Fiction & Film, Warner Bros. International Television Production Deutschland, Köln
Liane Jessen, Leitern FS-Spiel und Spielfilm, hr, Frankfurt
Marc Conrad, Geschäftsführer, Conradfilm, Köln
Wolfgang Feindt, Head of International Co-Productions, ZDF, Mainz
Prof. Gebhard Henke, Programmbereichsleiter Fernsehfilm, Kino und Serie, WDR, Köln
Frank Jastfelder, Head of Drama Production, Sky Deutschland, Unterföhring

Wann

28. April bis 29. April 2016
15 Uhr

Wo

MMC Film & TV Studios
Am Coloneum 1
50829 Köln